Stiftungszwecke

Die Gerhard Rosenberg Stiftung hat sich folgenden Stiftungszwecken verpflichtet:

  • Die Förderung der Jugend- und Altenhilfe,
  • die Förderung der Volks- und Berufsbildung,
  • die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke,
  • die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie
  • die Förderung des Sports.

Zahlen & Fakten

Seit ihrer Gründung im Dezember 2008 konnte die Gerhard Rosenberg Stiftung unterschiedlichen Initiativen mehr als 654.018 € zur Verfügung stellen.

Allein 2021 wurden sieben Projekte mit einer Summe von über 125.500 € gefördert.

Überblick Fördergelder

Jahr Förderung
2022 (bis Ende januar) 6.000 €
2021 125.500 €
2020 91.600 €
2019 19.000 €
2018 27.700 €
2017 108.200 €
2016 53.500 €
2015 26.300 €
2014 23.500 €
2013 41.000 €
2012 16.600 €
2011 52.250 €
2010 62.868 €
Gesamtergebnis 654.018 €
Jahr Förderung
2022 (bis Ende januar) 6.000 €
2021 125.500 €
2020 91.600 €
2019 19.000 €
2018 27.700 €
2017 108.200 €
2016 53.500 €
2015 26.300 €
2014 23.500 €
2013 41.000 €
2012 16.600 €
2011 52.250 €
2010 62.868 €
Gesamtergebnis 654.018 €
Jahr Förderung
2022 (bis Ende januar) 6.000 €
2021 125.500 €
2020 91.600 €
2019 19.000 €
2018 27.700 €
2017 108.200 €
2016 53.500 €
2015 26.300 €
2014 23.500 €
2013 41.000 €
2012 16.600 €
2011 52.250 €
2010 62.868 €
Gesamtergebnis 654.018 €

Die Gelder kommen hauptsächlich Empfängern in der näheren Umgebung der deutschen Standorte von aquatherm, also Attendorn und Radeberg, zugute. Aus persönlicher Verbundenheit der Stifter fördert die Stiftung aber auch eine Schule in Nairobi/Kenia. Mehr über einzelne Projekte erfahren Sie hier.